Erstellt am 13. April 2011, 00:00

Einzug ins Final-Four. BASKETBALL / Die Mattersburger Rocks schafften mit einem 88:77-Sieg den Sprung unter die besten vier Teams der Liga.

Geschafft. Andreas Kollar (r.) und die Rocks schafften den Einzug ins Finale der Play-Offs und gleichzeitig ins Final-Four der 2. Bundesliga. Am Samstag startet die nächste »Best of three«-Serie gegen Mistelbach.WELLER  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL WELLER

Die entscheidende Halbfinal-Partie der Mattersburger gegen die Timberwolves aus Wien war nichts für schwache Nerven. Nach einem furiosen Start der Hausherren konnten die Gäste bis zur Halbzeitpause den Ausgleich erzielen, nach dem Seitenwechsel ging es Schlag auf Schlag weiter. Zuerst konnten sich die Rocker wieder etwas absetzen, mussten aber vor allem im dritten Viertel zusehen, die die Timberwolves wieder Land gutmachen konnten.

Angeführt von Altmeister Joey Vickery, der alleine für 19 Zähler sorgte, und Topscorer David Geisler (25 Punkte), brachten die Mattersburger aber dann doch noch den wichtigen Sieg unter Dach und Fach.

Damit gelang nicht nur der Einzug ins Finale der Play-Offs, sondern auch gleichzeitig ins Final-Four der 2. Bundesliga. „Das war ein hartes Stück Arbeit“, wusste Coach Coffin, „aber meine Jungs haben die richtige Antwort auf die Niederlage aus der Vorwoche gegeben.“ Weiter geht es im Finale am Samstag um 19 Uhr in der Mattersburger Sporthalle gegen Mistelbach.