Erstellt am 05. Dezember 2012, 00:00

Erfolg in Klagenfurt. Arbeitssieg / Die Mattersburg Rocks rangen in Klagenfurt die Truppe von KOS Celovec nach einem harten Kampf mit 81:71 nieder.

 |  NOEN
Von Michael Weller

BASKETBALL / Eine unbekannte Größe erwartete am letzten Wochenende die Mattersburger Basketballcracks in Klagenfurt. Gegner KOS Celovec war mit einem völlig neuen Team in die Saison gestartet und nach anfänglichen Schwierigkeiten gut in der Bundesliga angekommen. Bei den Burgenländern fehlte nach wie vor US-Legionär Spencer Rhynes, zudem war Lukas Pinterits angeschlagen. Dementsprechend ausgeglichen verlief die Partie.

Sowohl nach Ende des ersten Viertels (17:17) als auch nach Ende des zweiten Viertels (34:34) gelang es keinem der beiden Teams, sich in Führung zu spielen. Das Team von Mike Coffin war, wie schon so oft in dieser Saison, vor allem von außen und über die Guardpositionen erfolgreich. Nach dem Seitenwechsel schafften es die Rocks dann endlich, angetrieben von David Geisler, zusehends etwas Abstand auf die Anzeigentafel zu bringen. Der MVP (Most Valuable Player, wertvollster Spieler) der Vorjahres-Finalserie war in dieser Phase nicht mehr zu halten und verpasste den Kärntner Slowenen an diesem Abend stolze 32 Punkte. Der 32-Jährige führte mit dieser Leistung sein Team zum hart erkämpften 81:71-Sieg, damit bleibt Mattersburg in der Tabelle am Spitzenduo Danube City Timberwolves und UKJ Mistelbach dran.

In der niederösterreichischen Landesliga standen die Rocks beim haushohen Favoriten Kloserneuburg Sixers auf verlorenem Posten. Ohne die Leistungsträger Joey Vickery und Lukas Hrdlicka setzte es ein klares 52:85 und bereits am Freitag eine noch klarere Niederlage für die U16 gegen den UBC Güssing.

Weiter geht es für die Bundesliga-Truppe am Samstag mit dem absoluten Spitzenspiel gegen UKJ Hypo Mistelbach. Dabei kommt es zur Neuauflage der Finalserie aus dem Vorjahr, die bekanntermaßen die Burgenländer mit 2:1-Siegen für sich entscheiden konnten. Spielbeginn ist um 20 Uhr.

Hartes Stück Arbeit. Wolfgang träger und die Rocks fertigten KOS Celovec mit 81:71 ab, nun erwarten sie den UKJ Hypo Mistelbach.

Rocks