Erstellt am 19. Juli 2013, 23:04

Erste-Liga-Fehlstart von Mattersburg. Der SV Mattersburg hat in der Fußball-Erste-Liga einen klassischen Fehlstart hingelegt.

 |  NOEN, Collage Bruckmüller
Der Absteiger aus dem Burgenland musste sich dem FC Liefering auswärts gleich mit 0:3 (0:1) geschlagen geben. Djuric (35.), Bammer (71.) und Kovacec (74.) sorgten zum Abschluss der ersten Runde am Freitagabend in der Red-Bull-Arena für klare Verhältnisse zugunsten der Gastgeber.

Das mit einigen Ex-Bundesliga-Kickern gespickte Farmteam der Salzburger hatte vor dem Seitenwechsel mehr vom Spiel und wurde mit dem Führungstreffer belohnt. Der starke Edomwonyi bediente Djuric, der überlegt ins lange Eck einschoss. Mair hätte für die Vorentscheidung sorgen müssen, er vergab allerdings aus rund zehn Metern stümperhaft (40.), zudem wurde sein Kopfball gerade noch abgeblockt (49.). Die Mattersburger waren in ihrer besten Phase kurz nach der Pause nahe dran am Ausgleich, ein Bürger-Kopfball ging aber haarscharf drüber (54.).

Sonst waren die Gastgeber besser und auch effizienter, sie können sich in dieser Form durchaus Chancen auf einen Liga-Spitzenplatz ausrechnen. Bammer zog an SVM-Goalie Borenitsch vorbei und traf zwischen die Beine von Malic zum 2:0, der von Cupsieger Pasching gekommene Kovacec sorgte mit einem platzierten Abschluss für den Endstand. Für die Burgenländer setzte sich damit auch eine Liga tiefer ihre Auswärtsmisere fort, sie warten schon 16 Ligapartien auf einen vollen Erfolg.

Die Lieferinger sind damit vorerst die Nummer drei in der Liga hinter St. Pölten (4:0 gegen Kapfenberg) und Hartberg (4:1 gegen die Vienna) sowie vor Altach (3:2 gegen Horn). Keinen Sieger hatte es beim torlosen Aufeinandertreffen von Parndorf mit Austria Lustenau gegeben.