Erstellt am 03. August 2011, 00:00

Es ist klarerweise Revanche angesagt. REGIONALLIGA OST / Nach dem Cup-Out der SVM Amateure vor drei Wochen in Ritzing steckt noch mehr Brisanz im Derby.

SV Mattersburg Amateure-Kicker Peter Hawlik (l., mit Betreuer Damir Todorovic) war in der Vorberbeitung meist bei den Trainingseinheiten der Profis mit dabei. Auch in Salzburg stand er im Kader.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON ALFRED WAGENTRISTL

RITZING - MATTERSBURG AMATEURE, SAMSTAG, 19 UHR. Zweimal hintereinander verlieren wir ein Derby natürlich nicht gerne. Aufgrund des Cupergebnisses ist Ritzing Favorit, aber ich traue uns dort sehr wohl zu, dass wir gewinnen können. Klarerweise wollen wir Revanche nehmen, gibt sich Mattersburg Amateure-Sektionsleiter Raimund Bachhofer kämpferisch. Vor drei Wochen trafen die beiden Mannschaften bereits in der Cup-Qualifikation aufeinander. In diesem Duell, das ebenfalls im Ritzinger Sonnenseestadion stattfand, gingen die Mittelburgenländer als 2:0-Sieger vom Platz. Die Mannschaft hat sich in der Zwischenzeit entwickelt, sie erzeugt mittlerweile deutlich mehr Druck und vor allem werden die Leistungsträger von Woche zu Woche stärker, so Bachhofer. Die Generalprobe gegen den ungarischen Zweitdivisonär Györ ging zwar letzten Freitag in der Akademie mit 1:2 verloren, doch die Spielleistung war akzeptabel. Bachhofer: Wir hatten mehr vom Spiel und hielten auch körperlich ordentlich dagegen. Der letzte Test hatte es in sich: Viele Zweikämpfe und einige Härteeinlagen prägten das flotte Spiel.

Ponweiser: Natürlich  wollen wir gewinnen

Wir wollen natürlich wie schon bei der Generalprobe gewinnen. Wir wissen um die Stärke der Mattersburger Amateure. Sie sind aber absolut in unserer Reichweite. Ein guter Start ist für den restlichen Saisonverlauf sehr wichtig, das hat man vergangene Saison gesehen. Wir wollen drei Punkte, da Zweitrunden-Gegner Austria Amateure sicher ein härterer Brocken sein wird, erklärte Ritzing-Betreuer Franz Ponweiser im Vorfeld der Begegnung.

Aktuelle Infos: Laut Bachhofer sollten bei den Mattersburg-Fohlen alle fit sein. Spielbestimmende Amateurkicker wie Philipp Steiner, Dominik Höfel und Peter Hawlik kommen immer besser in Schuss. Letzterer war in der Vorbereitung so gut wie ständig bei den Trainingseinheiten der Profis und saß auch auf der Ersatzbank im Spiel der Bundesligisten gegen Red Bull Salzburg. Die Burschen brennen nach der langen Vorbereitung auf den Meisterschaftsstart.

Bei den Ritzingern fallen der Ex-Mattersburger Marek Kausich und Jürgen Csandl aufgrund von Verletzungen, die sie im Testspiel gegen den ASV Draßbrug erlitten haben, aus. Marco Napitontek und Mario Lösch (ebenfalls Ex-SVM-Profi) laborieren ebenfalls an Blessuren und sind fraglich.