Erstellt am 06. Juli 2011, 00:00

 „Es werden einige. INTERVIEW /  Marz-Kapitän Freddy Schiffer ist zuversichtlich,

In der Saison 2009/2010 holten die Marzer Kicker den Meistertitel in der 2. Liga Mitte und somit, nach rund 20 Jahren die langersehnte Rückkehr in die höchste Spielklasse des Burgenlandes.  |  NOEN

VON ALFRED WAGENTRISTL

Die Abstiegsfrage in der BVZ Burgenlandliga war heuer spannend wie selten zuvor. Nachdem einer unserer beiden Bezirksvereine, der SV Schattendorf, bereits abgestiegen war, sicherte sich wie berichtet der ASK Marz in letzter Sekunde den Ligaerhalt gegen den SV Güssing. Umjubelter Torschütze war der Kapitän der Kühbauer-Elf, Freddy Schiffer. Wir sprachen mit dem Ex-Mattersburger über Vergangenes und neue Ziele.

 

BVZ: Nochmal herzliche Gratulation zum Last-Minute-Treffer, der dem ASK Marz den Ligaerhalt bescherte. Sind die Feierlichkeiten beendet?

Freddy Schiffer: Es ist für den gesamten Verein ein toller Erfolg das Saisonziel „Ligaerhalt“ erreicht zu haben. Jetzt gilt es, vollste Konzentration auf die neue Saison zu haben.

 

BVZ: Entspricht der erreichte Tabellenplatz dem Leistungsniveau oder wurde man unter Wert geschlagen?

Schiffer: Wir sind eine talentierte, junge, motivierte Mannschaft, in der sehr viel Potenzial nach oben steckt.

 

BVZ: Fußball-Burgenland wurde vor allem durch den Abstieg des UFC Purbach überrascht. Hatten Sie die Seestädter auf Ihrer „Abstiegs-Rechnung“?

Schiffer: Um ehrlich zu sein, habe ich mich nur auf den ASK Marz konzentriert, alles andere interessierte mich eher weniger. Zu Saisonbeginn hätte ich aber nicht mit dem Purbach-Abstieg gerechnet.

BVZ: Was trauen Sie Aufsteiger Stegersbach in der Ostliga zu?

Schiffer: Der Aufstieg in die Ostliga ist ein sehr großer Sprung. Einfach wird es somit sicherlich nicht.

 

BVZ: Wie schätzen Sie den neuen Bezirksrivalen ASV Draßburg ein?

Schiffer: Er zeichnete sich vergangene Saison durch seine Spielstärke aus. Es wird also wieder eine technisch gute Mannschaft zu erwarten sein.

 

BVZ: Warum wird es Ihrer Meinung nach heuer nicht so knapp für den ASK Marz, wie voriges Jahr?

Schiffer: Dieses Jahr war sehr wertvoll bezüglich der Erfahrung. Ich denke, der Verein und die Mannschaft konnten mit diesem Jahr wachsen.

 

BVZ: Wer wird Ihrer Meinung nach hinter Marz landen?

Schiffer: Das ist sehr schwierig zu sagen. Tatsache ist, dass einige Vereine hinter Marz liegen werden.