Erstellt am 05. April 2016, 01:47

von Christopher Ivanschitz

Fulminanter Auftakt in Semifinal-Serie. Mit einem 92:53-Sieg über die Radenthein Garnets stellten die Mattersburg Rocks die Weichen für den Finaleinzug.

 |  NOEN

Im ersten Spiel der Halbfinalserie gegen die Radenthein Garnets lieferten die Mattersburg Rocks am Sonntag vor heimischer Kulisse eine Machtdemonstration ab und fegten die Gäste mit 92:53 vom Court.

Einseitige Partie nach der Anfangsphase

Lediglich im ersten Abschnitt gelang es den Kärntnern, die Hausherren auf Distanz zu halten – sämtliche Würfe von Jure Misic und Matej Pirija verhalfen den Garnets vorerst zu einer 20:16-Führung. Nach und nach wurde die Defense der Burgenländer allerdings aggressiver und das Full-Court-Pressing zeitigte seine Wirkung in Form von Ballverlusten. Den Gästen gelangen im zweiten Quarter nur magere neun Zähler, hingegen bekamen sie vom Gegner gleich 31 eingeschenkt. Damit war eine Tendenz im Spiel gelegt, 47:29 hieß es aus Sicht der Rocks zur Halbzeit.

Nach dem Pausentee ging es in ähnlicher Tonart weiter. Die Verteidigung ließ kaum etwas anbrennen, während Hannes Artner und Corey Hallett im Angriff für zählbare Resultate sorgten. Die Hausherren schwangen den Ball, fanden den offenen Mann und trafen ihre Würfe – und das alles ganz zur Freude der zahlreich erschienenen Fans. Der Vorsprung schwoll auf über dreißig Punkte an, Topscorer Jan Nicoli und seine Kollegen blieben dennoch am Gas und durften sich letztendlich über einen souveränen und vor allem hochverdienten Auftakterfolg freuen. „Wir haben nach und nach das Tempo angezogen, das hat uns Vorteile gebracht“, berichtete Rocks-Coach James Williams nach dem starken Auftritt.

Die Serie wandert nun nach Radenthein, wo die Garnets am kommenden Samstag mit allen Mitteln ein Entscheidungsspiel erzwingen wollen – Beginn ist um 18.30 Uhr.

Fans aufgepasst! Von Seiten der Rocks wird auch ein Fanbus organisiert – Treffpunkt ist um 13 Uhr am Parkplatz der Sporthalle, Anmeldungen werden unter folgender Adresse (therocksblock@gmail.com) angenommen.