Erstellt am 19. Dezember 2012, 00:00

Gansbären rüsten auf. Fußball / Der Kader des SV Rohrbach wird sich in der Frühjahrssaison in ganz neuem Kleid zeigen. Fünf neue Spieler wurden verpflichtet.

 |  NOEN
Von Alfred Wagentristl

Es deutet in der 2. Liga Mitte zwar alles darauf hin, dass der SV Sankt Martin aus dem laufenden Bewerb ausscheidet und im Sommer in der 2. Klasse neu beginnen wird, doch die Konkurrenz traut dem Frieden nicht ganz. Vor allem Rohrbach macht durch deutlich mehr „Bewegung“ als die Konkurrenz auf sich aufmerksam.

Legionär Peter Keszai wird genauso abgegeben wie die beiden Goalies Michael Steurer und Patrick Schober. Steurer, der sich das hintere Kreuzband gerissen hat, versucht ohne operativen Eingriff, nur mit Muskelaufbau wieder fit zu werden.

„Wir bekamen trotz zweier Defensivlegionäre 31 Gegentore, das ist zu viel, deshalb mussten wir reagieren. Mit Daniel Tomassovits und Matthias Tergatschnig werden wir im Zentrum mehr entgegenhalten können“, so Trainer Christoph Stifter. Statt Schober und Steurer wurde Michi Gerdenitsch nach Hause geholt. Er war zuletzt beim SV Sankt Margarethen in der Rolle des Zweiergoalies.

Schober wird vermutlich beim SC Wiesen anheuern. Steurer ist noch auf Vereinssuche, wobei: „Dass er die Variante ohne Operation wählt, macht die Sache natürlich ein wenig riskanter und die Suche nicht einfacher“, meint Stifter. Neben den Offensivkünsten von Matthias Tergatschnig darf der SV in Zukunft auch auf Tore vom Marzer Mario Buchinger hoffen. „Buchi“ wechselt nach einer Fußballpause zu den Nachbarn und möchte noch einmal durchstarten. Das Pünktchen am Transferprogramm setzten die „Gansbären“ am Montag mit dem Slowaken-Stürmer Michal Hrsna, der vor drei Jahren kurz beim ASK Marz spielte.

Rohrbach-Coach Christoph Stifter hat im Frühjahr die Qual der Wahl.