Erstellt am 11. Mai 2011, 00:00

Ganz Antau steht Kopf. 1. KLASSE MITTE / Die Trkulja-Truppe hat Blut geleckt. Wiederaufstieg ist nun das Ziel.

Unter Strom. Günter Leeb und seine Antauer haben den Aufstieg im Visier.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON DIDI HEGER

Beim SV Antau herrscht wieder Aufbruchsstimmung. Nach der verkorksten letzten Saison, in der man lange gegen den Abstieg kämpfte, zeigt die Mannschaft heuer erfrischenden Offensivfußball, der auch von den Fans honoriert wird.

Die Siegesserie im Frühjahr lockt immer mehr Zuseher ins heimische Rupa-Stadion. Außerdem hat sich eine Fangruppe unter der Leitung von Obmann-Stellvertreter Markus Hergovits formiert, die das Team auch bei den Auswärtsspielen stimmkräftig unterstützt.

Der zwölfte Mann soll den Unterschied im Kampf um den zweiten Platz ausmachen. Das soll schon am Wochenende der SC Lockenhaus zu spüren bekommen. „Wir werden Kind und Kegel mobilisieren. Wir haben Blut geleckt, wollen unbedingt diesen zweiten Aufstiegsplatz noch erreichen“, sagt Hergovits. Sollte sein Team das Spitzenspiel für sich entscheiden, stehen die Chancen auch wirklich gut.