Erstellt am 09. November 2011, 00:00

Gold für Hanbauer. JUDO / Der Mattersburger Polizist sicherte sich trotz Knieproblemen gleich zwei Titel beim Bodenkampfturnier in Bayern.

 |  NOEN
VON MICHAEL WELLER

Die 600 Kilometer weite Anreise zum internationalen Judo-Bodenkampf-Turnier in Erlangen (Bayern) hat sich für Holger Hanbauer ausgezahlt.

Es sollte eine Formüberprüfung zu der kommenden Masters-Europameisterschaft in Leibnitz bei Graz werden. Der Mattersburger startete gleich in zwei Gewichtsklassen. Zuerst in der für ihn höheren Gewichtsklasse 90 bis 100 Kilogramm, in der Hanbauer nach zwei Ippon-Siegen (ein Festhaltegriff und ein Armstreckhebel) die Goldmedaille erkämpfte.

Zusätzlich wurde an diesem Tag eine „Allkategorie“ ausgetragen, in der ohne Gewichtslimit gekämpft wurde. Auch hier war der Mattersburger in den Vorrundenkämpfen gegen seine weitaus schwereren Gegner erfolgreich. Im Finale zwang er seinen Gegner zur Aufgabe und sicherte sich die zweite Goldene bei diesem Turnier. „Ich bin froh, dass ich trotz Knieprobleme diese Leistung bringen konnte. Es stärkt mich in Hinsicht auf die Heim-EM“, so Hanbauer.