Erstellt am 23. März 2011, 00:00

Gold für Hanbauer. JUDO / Der Mattersburger gewann souverän das Turnier „Trofeo citta di Vittorio“ in Italien.

Obenauf. Polizei-Judoka Holger Hanbauer (l.) konnte das Turnier in Italien ohne Probleme für sich entscheiden.ZVG  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL WELLER

Der burgenländische Polizei-Judoka holte beim „Trofeo citta di Vittorio“ überlegen die Goldmedaille. Das Turnier diente dem Mattersburger als Vorbereitung für die Anfang April stattfindende Polizei Masters Team-Europameisterschaft in Moskau (Russland). Zu dieser wurden die Judoka des BMI (Bundesministerium für Inneres) vom bekennenden Judo-Fan und derzeitigen Ministerpräsidenten Russlands Wladimir Putin, eingeladen.

In Hinblick auf diese prestigeträchtige Europameisterschaft nutzte Hanbauer mit einigen Kollegen des Polizei-Nationalteams das internationale Turnier in Italien als Wettkampftraining und für den letzten Feinschliff.

„Ich war gut in Form und alles klappte, wie ich es mir vorgestellt hatte“, so Hanbauer. „Das war ein guter Test für Moskau und für das Selbstvertrauen.“