Erstellt am 20. Mai 2015, 11:08

von Carina Ganster und Christopher Ivanschitz

Michi Stocker freut sich auf Rettenbach. Ende Mai gastieren im Südburgenland wieder die Grasski-Asse. SC Neudörfl-Crack Stocker zeigt sich vorab zuversichtlich.

Stellten das Programm für das Rennwochenende in Rettenbach vor. Christian Zumpf (l.), Obmann und Präsident des Skizentrums Rettenbach, mit den Grasski-Läufern Michael Stocker und Kristin Hetfleisch.  |  NOEN, Ganster

Von 29. bis 31. Mai tummelt sich in Rettenbach wieder die internationale Grasski-Elite. Beim Weltcup stehen ein Riesentorlauf und die Super-Kombination auf dem Programm (siehe Infobox unten).

Der für den Neudörfler Skiklub fahrende Wiener Neustädter Michael Stocker ist bei den Männern sicherlich das heißeste Eisen auf einen Spitzenplatz und freut sich bereits auf das bevorstehende Heimrennen. „Diese Verhältnisse liegen mir. Letztes Jahr habe ich einmal gewonnen und noch einen zweiten Platz geholt. Wenn alles perfekt läuft, kann ich dieses Ergebnis heuer wiederholen und mit dem Weltcup-Führungstrikot abreisen“, so der knapp 32-Jährige über den Auftakt auf jenem Hang, wo er 2009 seine erste WM-Medaille (Silber) bejubeln konnte.

Hoffnung lebt, dass viele Fans am Pistenrand sind

Stocker zeigte sich äußerst zufrieden mit seiner bisherigen Vorbereitung. Wie stark die Konkurrenz ist, wird sich natürlich erst am Renntag herausstellen. „Ich bin auf jeden Fall gerüstet, alles andere kann ich nicht beeinflussen. Ich hoffe, dass mich viele bekannte Gesichter am Pistenrand unterstützen“, so der Weltklasse-Athlet zuversichtlich. Nach dem Rennwochenende in Rettenbach nimmt der Niederösterreicher an den österreichischen Meisterschaften teil. Nachdem im Juli die Weltcup-Rennen fortgesetzt werden, folgt dann Anfang September mit den Weltmeisterschaften das Saisonhighlight.

Zurück nach Rettenbach: Auch in Sachen Nachwuchsförderung tut sich im Skizentrum einiges. Während unter professioneller Betreuung angebotene Schnupperkurse neu im Angebot stehen, wird auch eine Eliteschmiede für Talente entstehen. In Zusammenarbeit mit dem Burgenländischen Skiverband wird am Campus der HAK/HAS Stegersbach ab Herbst ein Schwerpunkt „Ski/Grasski“ eingerichtet. Neben der optimalen schulischen- und sportlichen Ausbildung steht vor allem die modulare Ausbildung der Schüler in der HAK/HAS Stegersbach im Vordergrund.

Konkret heißt das, dass die Schüler ein Jahr länger für ihren Schulabschluss brauchen können, um sich voll und ganz auf den Sport zu konzentrieren. Trainiert wird im Sommer zweimal pro Woche in Rettenbach, das Wintertraining findet in St. Jakob im Walde statt.


Grasski-Weltcup/29. - 31. MAI

  • Freitag, 29. Mai

    • 14 bis 16 Uhr: Training

    • 19 Uhr: Öffentliche Auslosung

    • 20 Uhr: Pasta Party

  • Samstag, 30. Mai

    • 13 Uhr: 1. Durchgang Riesentorlauf

    • 16 Uhr: 2. Durchgang Riesentorlauf

    • 19 Uhr: Siegerehrung

    • ab 20 Uhr: Rahmenprogramm mit „The Wulf Gang“ und „BEngels reloaded“

  • Sonntag, 31. Mai

    • 10 Uhr: Super G

    • ab 10 Uhr: Frühschoppen mit dem „MV Edelserpentin Bernstein“

    • 13 Uhr: Slalom

    • 14.30 Uhr: Siegerehrung