Erstellt am 01. Juli 2015, 10:21

von Christopher Ivanschitz

Vorbereitung auf den Weltcup. Michael Stocker testete bei den Rennen in Österreich sein Material für den Weltcup.

 |  NOEN, zVg

Der für den SC Neudörfl startende Michael Stocker nahm unlängst an den internationalen Staatsmeisterschaften in St. Kathrein teil und sicherte sich dabei österreichweit im Super-G, im Slalom sowie auch im Riesentorlauf und in der Super-Kombi in souveräner Manier den Titel.

Material-Test unter Wettkampfbedingungen

Trotz der ansehnlichen Erfolge stand jedoch das Testen des Materials im Fokus dieser FIS-Rennen. „In zwei Wochen findet in Tschechien das nächste Weltcup-Event statt, das hat Priorität und dort muss ich bestens gerüstet sein. Natürlich freue ich mich über die gewonnen Rennen, allerdings war es wichtig, dass wir die Ski testen und perfekt abstimmen konnten“, so der Wiener Neustädter, der sein grünes Trikot der Gesamtweltcup-Führung am kommenden Wochenende verteidigen will.

Auch am vergangenen Wochenende stellte Michael Stocker seine Klasse unter Beweis und sorgte für eine gelungene Generalprobe. Beim FIS-Rennen in Schwarzenbach sicherte sich der Niederösterreicher im Riesentorlauf, wie auch im Slalom den Sieg. Platz zwei in der Super-Kombi rundete das tolle Ergebnis ab.