Erstellt am 17. Oktober 2012, 00:00

Habeler: Lob für den Jung-Golfer. Schritt nach vorne / Die sportliche Entwicklung des Neudörflers blieb beim ÖGV nicht unbemerkt.

Dickes Lob. Obwohl Markus Habeler nicht bei der Amateur-Mannschafts-Weltmeisterschaft in der Türkei abschlug, wurde er vom Verband für seine spielerische Entwicklung gelobt. Archiv  |  NOEN

GOLF / Das österreichische Nationalteam spielte bei den Amateur-Mannschafts-Weltmeisterschaften in Belek/Türkei im vorderen Drittel mit. Nach einem starken elften Platz am ersten Tag schaute am Schluss der 22. Gesamtrang heraus.

Die Neudörfler Golf-Hoffnung Markus Habeler verfolgte die Leistung von Lukas und Tobias Nemecz und Manuel Trappel aus der Heimat. Er war in der engeren Auswahl für den WM-Kader, musste dann aber dem Steirer-Duo und dem Vorarlberger den Vortritt lassen. Dass der GC Föhrenwaldspieler auf einem guten Weg ist, weiß man aber beim ÖGV. „Markus hat im letzten Jahr einen großen Schritt gemacht und sich gut nach oben gearbeitet“, lobt Team-Captain Niki Zitny. Er traut dem Neudörfler noch einiges zu.