Erstellt am 05. November 2013, 00:46

Hanbauer holte den siebenten Titel. Masters / Der Mattersburger Polizist verteidigte zum wiederholten Mal seinen Staatsmeistertitel.

Freundschaftsduell. In der zweiten Runde traf Holger Hanbauer (r.) auf seinen Vereinskollegen Harald Schnegelberger (l.). privat  |  NOEN
Von Michael Weller

JUDO / Am Wochenende fanden in Linz die Internationalen und Österreichischen Staatsmeisterschaften der Mastersklassen statt. 133 Kämpfer aus zehn Nationen waren bei diesem Turnier am Start, darunter auch der Mattersburger Polizist Holger Hanbauer.

In der Klasse M2 (35-39 Jahre) und Gewichtsklasse 81-90 Kilogramm besiegte der Burgenländer im ersten Kampf einen Slowaken erst fünf Sekunden vor dem Schlusspfiff. In der zweiten Runde kam es zum direkten Duell mit Vereinskollegen Harald Schnegelberger, den er erst in der Verlängerung nach der regulären Zeit besiegen konnte. Im dritten und letzten Kampf gegen einen Tschechen konnte Hanbauer mit seinem Spezialwurf den Gegner überraschen und mit Ippon vor Ablauf der Zeit gewinnen. „Das Turnier wird von Jahr zu Jahr stärker und darum die Aufgabe, den Titel zu holen, immer schwieriger“, freute sich der Mattersburger über seinen siebenten Meistertitel.