Erstellt am 17. Oktober 2012, 00:00

Herbstmeistertitel nicht erwünscht. 1. Klasse Mitte / Hirm und Loipersbach können auch ohne die Winterkrone sehr gut leben.

Torjubel. Josef Prantl (l.) feierte mit Martin Leimstättner ausgelassen sein Kopftor zum 2:1-Sieg.  |  NOEN
Von Didi Heger

Hirm fügte dem Leader aus Loipersbach nach acht Spielen ohne Niederlage und fünf Siegen in Folge wieder eine Niederlage zu. Nun führt man selbst die Tabelle an. Vor einer Woche meinte Loipersbach-Schriftführer Sascha Prinner, dass der Sieger des Duells wohl auch den Herbstmeistertitel einheimsen würde. „Ich stehe immer noch zu dieser Aussage, kann mir nicht vorstellen, dass sich Hirm das noch nehmen lässt“, so Prinner. Um anzufügen: „Dieser Titel war für uns auch nie ein Thema.“

Auch in Hirm ist man nicht unbedingt heiß auf den „Titel ohne Wert“. „Als Herbstmeister bist du im Frühjahr gleich der Gejagte. Der Start ins Frühjahr ist viel wichtiger als die Winterkrone“, so Hirm-Coach Markus Braunöder, der gleichzeitig vor den letzten Gegnern warnt. „Nur auf dem Papier etwas einfacher. Wiesen ist unser Angstgegner und auch in Tschurndorf haben wir noch nie gut gespielt.“