Erstellt am 19. Oktober 2016, 09:02

von Daniel Fenz

Acht Medaillen für die jungen Sportler. Die Athleten des Frieways-Karteklubs Mattersburg-Sigleß waren in Wien äußerst erfolgreich.

Präsentierte seine Silbermedaille. Chris Kubin in der Klasse U12.  |  zVg

Unter den 441 Athleten aus neun Nationen befanden sich auch Sportler des Karateklubs Mattersburg-Sigleß. Diese schmückten sich dabei mit acht Medaillen. Eine Klasse für sich war das Bad Sauerbrunner Kata-Trio Melanie Trejo, Kyra Koch und Elena Eidler, die den Staatsmeistertitel im Team holten.

Im Einzelbewerb Kata U12 wurde Eidler erst im Finale durch eine starke Slowakin gestoppt und erreichte den hervorragenden zweiten Platz. Auch im Kumite am Ball holte sie den zweiten Rang und fuhr mit drei Medaillen nach Hause. Ihre Schwester Anna Eidler belegte im großen Starterfeld der Klasse Kata U14 Rang drei. „Bei einem Turnier dieser Klasse vorne mitzumischen, macht mich sehr stolz‘“, zeigte sich auch Trainer Balasz Lakner von der Leistung der Athleten angetan.

Im Kumite-Kampf flogen die Mattersburger Edin Begovic und Chris Kubin förmlich ins Finale. Begovic, der erstmals in der U16 startete, ging im Finale gegen seinen Kontrahenten aus Wien zunächst in Führung. Gegen Ende der Kampfzeit machten sich die Nachwirkungen einer Verkühlung konditionell bemerkbar und so verlor er knapp.

In der Klasse U12 kämpfte sich Jungspund Chris Kubin mit beherzten Kämpfen bis ins Finale und sicherte sich den zweiten Platz. Abgerundet wurde das Ergebnis durch zwei dritte Plätze im Kumite durch Melanie Trejo und Kyra Koch.