Erstellt am 17. Dezember 2014, 06:18

von Manuel Takacs

Kreuzhuber kommt, Bartholomay geht. Die Verantwortlichen der SVM Amateure und des SC Neusiedl 1919 einigten sich auf ein Tauschgeschäft.

Der in der Defensive universell einsetzbare Thomas Kreuzhuber wechselt das grün-weiße Neusiedler Trikot gegen jenes des SVM.  |  NOEN, CSW

„Vor Weihnachten und Neujahr wird sich vorerst nichts mehr tun“, sagte Amateure-Manager Raimund Bachhofer, nachdem er den Transfer von Thomas Kreuzhuber unter Dach und Fach gebracht hatte. Der 20-jährige Abwehrspieler kommt vom SC Neusiedl zu den grün-weißen Fohlen. „Thomas ist ein Spieler, den wir bereits seit rund drei Jahren im Auge haben. Er hat einen starken Herbst gespielt und ich bin froh, dass wir ihn für den SVM gewinnen konnten“, verriet Bachhofer. Kreuzhuber ist vielseitig einsetzbar. Unter Ex-NSC-Trainer Zeljko Ristic agierte der Defensivmann auf der Außenverteidigerposition. Geschult wurde er jedoch als Innenverteidiger. An den ersten neun Spieltagen stand der Ex-Stadlauer stets in der Startformation.

In der 11. Runde zog sich der Youngster eine Muskelverletzung zu und fiel für den Rest der Herbstsaison aus. NSC-Manager Lukas Stranz bedankte sich bei Kreuzhuber für die gebrachte Leistung und meinte: „Der Abgang ist sehr bitter für uns. Wir verlieren einen unserer talentiertesten Spieler. Er hatte bei uns eigentlich einen Zweijahresvertrag unterzeichnet. Aber so ist es eben im Fußball.“ Der Abwehrspieler ist nach Christoph Koch (Oberwart), Philipp Steiner (FAC), Christoph Hautzinger (Mannswörth), Florian Koci (Mannswörth) und Mario Wendelin (Parndorf) bereits der sechste Winter-Abgang.

Offen ist, ob Thomas Kreuzhuber für die SVM Amateure bereits in der Halle auflaufen wird. „Das ist fraglich. Ich glaube aber eher nicht, dass er spielen wird, da er doch zuletzt verletzt war“, sagte Bachhofer.

Innenverteidiger  musste gehen

Im Tauschgeschäft wechselte Amateure-Innenverteidiger Thomas Bartholomay zu den Seestädtern. „Aufgrund der Überbesetzung auf der zentralen Abwehrposition mussten wir handeln“, so Bachhofer. Der 1,90 Meter große Abwehrmann wechselte im Juli 2012 vom 1. SC Simmering zu den Mattersburg-Amateuren und absolvierte insgesamt 36 Pflichtspieleinsätze. Dabei erzielte der 21-Jährige einen Treffer und sah ein einziges Mal die Gelb-Rote Karte. 28 Mal spielte Bartholomay schon für die Simmeringer in der Regionalliga Ost. Nun geht es in der Seestadt weiter.