Erstellt am 17. Oktober 2012, 00:00

Krisen-Trainer mit Jobgarantie. 2. Liga Mitte / Willi Hatzl und Dieter Sachs erhalten trotz Negativserien das Vertrauen ihrer Klubchefs.

 |  NOEN
Von Christian Pöltl

Hoch gelobt und schnell gefallen. So könnte man die aktuelle Tabellensituation der vor Saisonbeginn hoch eingestuften Teams aus Neudörfl und Kobersdorf einschätzen. Speziell beim SC Neudörfl war man stets höhere Tabellengefilde gewohnt gewesen. Tabellenplatz zwölf gibt also nur wenig Anlass zur Heiterkeit. „Man hat auch gegen Oberpullendorf gesehen, dass nicht alles schlecht ist. Daher wäre es auch nicht richtig, alles infrage zu stellen. Dennoch sind wir jetzt natürlich verpflichtet, zu punkten“, beschwichtigt Trainer Wolfgang „Willi“ Hatzl, um auch von Obmann Michael Schügerl das vollste Vertrauen ausgesprochen zu bekommen: „Es läuft nicht nach Wunsch. Der Punkteabstand nach hinten wird immer enger. Dennoch haben wir keine Panik und der Trainer ist ohnehin absolut unumstritten“, stellt Schügerl klar, um vielmehr seine Spieler in die Pflicht zu nehmen: „Wir werden uns das alles bis zur Winterpause sehr genau ansehen. Eine Steigerung muss her. Unsere Leistungsträger sind gefordert. Sie müssen nun Zeichen setzen.“ Mit dem Gastauftritt in Antau gibt es dazu gleich eine gute Gelegenheit.

Wolfgang „Willi“ Hatzl steht in Neudörfl nicht zur Diskussion.

BVZ