Erstellt am 15. Juni 2011, 00:00

Kurz vor dem Start. TRIATHLON / Am Sonntag findet der traditionelle Neufelder-Triathlon statt und das Feld wartet.

Dreikampf. Im Wasser, auf dem Rad und mit Laufschuhen geht es in Richtung Ziel. WELLER  |  NOEN
x  |  NOEN

Über 500 Athleten stehen schon ungeduldig in den Startlöchern. Am Sonntag ist es endlich soweit, pünktlich um 9.30 Uhr wird der See freigegeben für den größten burgenländischen Triathlon.

Bereits zum 24. Mal findet das Traditionsevent in Neufeld statt und es hat heuer wieder einmal einen neuen Nennrekord. Bereits zwei Monate vor dem Anmeldeschluss waren die Fairness- und Sicherheits-Grenzen erreicht und es konnten keine weiteren Teilnehmer mehr zugelassen werden.

Bewerbe platzen aus  allen Nähten

Sowohl die Sprint-Distanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5,1 Kilometer Laufen) mit über 170 Anmeldungen als auch die olympische Triathlon-Distanz (1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und 10,2 Kilometer Laufen) mit über 330 Anmeldungen platzen aus allen Nähten. „Erfreulich ist auch, dass sich Athleten aus mehr als sechs Nationen am Neufelder See messen wollen. Wir sind bereit“, freut sich Organisator Peter Biegert.