Erstellt am 30. Mai 2012, 00:00

Marzi und Horitschon gehen getrennte Wege. BVZ BURGENLANDLIGA / Ritzing-Coach Franz Ponweiser könnte Hannes Marzi nachfolgen.

Die BVZ ging Gerüchten nach und bekam von Seiten des ASK Horitschon eine klare Antwort auf die Frage, wie es in der kommenden Saison mit dem Verein bestellt ist. „Der ASK Horitschon und Trainer Hannes Marzi werden getrennte Wege gehen“, sagte Horitschon-Sektionsleiter Paul Putz.

Der Name Franz Ponweiser kursierte in Insiderkreisen und Horitschon bestätigte auch das Interesse. „Wir haben mit Franz Ponweiser verhandelt und sind uns für die kommende Saison prinzipiell einig“, so Putz. Somit müsste sich auch Ritzing um einen neuen Trainer umschauen. Auch auf dem Spielersektor hat sich bei der Mannschaft aus Horitschon schon einiges getan. Stürmer Simon Weber wird in der kommenden Saison für 1. Klasse Mitte-Meister Lockenhaus in der 2. Liga auf Torejagd gehen.

Laut Paul Putz werden sich auch die beiden Weppersdorfer Peter Schadelbauer und Mario Seckel (Ex-SVM-Amateure) verändern. „Da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Es könnte sein, dass der neue Coach, wer es auch sein mag, mit ihnen plant und sie zu einem Verbleib bewegen kann.“