Erstellt am 25. Oktober 2013, 21:01

Mattersburg gegen Altach 3:3. Mattersburg trotze Altach nach dreimaligem Rückstand noch ein 3:3 ab.

Bundesliga-Absteiger Mattersburg begann gegen Altach gut und verzeichnete durch einen Kopfball von Pink nach Farkas-Flanke einen Stangentreffer (10.). Auch in der Folge ließen die Burgenländer gute Chancen aus und gerieten nach einer halben Stunde durch ein Kopfballtor von Aigner (10. Saisontreffer) nach einem Corner in Rückstand.

Mit Kampfgeist und Herz

Nach dem Wechsel glückte Pink ebenfalls nach einem Eckball der Ausgleich (52.), doch nach einer knappen Stunde staubte Roth nach einem Gewaltschuss von Patrick Seeger an die Stange zur erneuten Altacher Führung ab. Der Torschütze flog nur drei Minuten später mit Gelb-Rot vom Feld.

Mattersburg kämpfte in Überzahl beherzt, schaffte durch Malic nach Lovin-Freistoß das 2:2 (76.), musste aber nach Farkas-Foul an Harrer durch einen verwandelten Seeger-Elfer den dritten Gegentreffer hinnehmen. Der Endstand resultierte aus einem Abstauber von Malic nach einem Lovin-Freistoß an die Stange in der 93. Minute.