Erstellt am 15. Oktober 2014, 11:30

von Michael Weller

Schach-Ritter sind die Schnellsten. Die Mattersburger räumten in St. Veit/Glan beim Schnell- und Blitzschach so richtig ab.

Starkes Team. Elene Kelaptrishvili, Samuel Ortner, Til Koglbauer, Manuel Rigler, Caroline Rigler, Ismael Milanollo, Dominik Horvath, Harvey Ortner, Florian und Sebastian Mesaros räumten ab.  |  NOEN, privat
Insgesamt acht Medaillen holten die burgenländischen Vertreter bei den Staatsmeisterschaften im Schnell- und Blitzschach, vier davon gehen auf das Konto der Schach-Ritter aus Mattersburg.

Jüngstes Team aller Zeiten bei ÖM

Im Fuchspalast in St.Veit/Glan fand das größte Jugendschachevent des Herbstes statt. Am Freitag stand die Bundesländermannschaftsmeisterschaft, am Samstag und Sonntag die Schnell- und Blitzschach-Staatsmeisterschaften auf dem Programm.

Mit Florian und Sebastian Mesaros, Dominik Horvath, Harvey Ortner, Caroline Rigler, Ismael Milanollo, Samuel Ortner und Elene Kelaptrishvili bildeten die Burgenländer das jüngste Team, das je an diesem Bewerb teilnahm, und konnte sich unter den weitaus älteren Gegnern mit dem achten Gesamtrang hervorragend verkaufen.

Koglbauer haarscharf am Meistertitel vorbei

Am Samstag ging es dann bei den Schnellschach-Staatsmeisterschaften gegen Gleichaltrige zur Sache, „Dauermedaillengewinnerin“ Caroline Rigler (MU10) war wieder gut in Form und wurde Vizestaatsmeisterin.

Schach-Ritter Til Koglbauer spielte in der BU8-Gruppe vorne mit und mit einem Sieg in der letzten Runde hätte er sogar den Staatsmeistertitel geschafft. Durch die Niederlage wurde er jedoch noch von zwei Spielern knapp überholt und landete so auf dem undankbaren vierten Platz.

Am Sonntag erzielte Caroline Rigler 100 Prozent der möglichen Punkte und holte damit den Staatsmeistertitel MU10 im Blitzschach. Die erst seit einem Jahr spielende Elene Kelaptrishvili (MU08) sicherte sich ebenso wie Samuel Ortner (BU08) überraschend die Bronzemedaille in ihrem Bewerb.