Erstellt am 01. Oktober 2013, 01:11

Mühevoller Auftakt für die Rocks. Bundesliga / Die Mattersburger Basketballer feierten im ersten Spiel der neuen Meisterschaft einen 89:70-Erfolg gegen Radenthein.

Novum. Die Bundesliga hat ab dieser Saison einen Ab- und einen Aufsteiger. Im Falle einer erneuten Titelverteidigung könnten sich Sebastian Pinterits und Co. mit dem Tabellenletzten der 1. Bundesliga um den Aufstieg duellieren. Foto: Weller  |  NOEN, Weller
Von Michael Weller

BASKETBALL / So schwierig hatten sich die Mattersburger ihren Auftakt gegen den Aufsteiger WSG Radenthein sicher nicht vorgestellt. Die Rocker setzten sich zwar mit 89:70 durch, doch die Gäste aus Kärnten blieben bis zur letzten Minute am Titelverteidiger dran.

Wie im Chevrolet-Cupspiel gegen St. Pölten hatten Corey Hallett und Co. noch gehörig Sand im Getriebe und taten sich unerwartet schwer gegen den klaren Außenseiter. David Jandl und Stefan Ulreich sorgten dafür, dass die Burgenländer mit einem knappen 34:31-Vorsprung in die Pause gingen, doch die Garnets ließen sich nicht abschütteln.

Vickery und Pinterits als Wegbereiter zum Erfolg

Acht Minuten vor dem Schlusspfiff stand es gerade einmal 59:55 für die Gastgeber, ehe Joey Vickery und Sebastian Pinterits das Heft in die Hand nahmen. Mit 22 und 19 Punkten waren sie die Topscorer der Partie und fixierten den ersten Sieg der Saison.

„Das war ein schönes Stück Arbeit“, war sich Coach Mike Coffin des knappen Sieges bewusst, „es hat bei uns erst im vierten Abschnitt besser gepasst.“ Weiter geht es am Samstag auswärts gegen Villach.