Erstellt am 02. Juli 2014, 06:01

von Michael Weller

„Oldies“ bewiesen nach wie vor Klasse. Clemens Weinhandl und Jürgen Jelleschitz zogen bei der diesjährigen Landesmeisterschaft ins Finale ein.

Landesmeisterin. Eva Nyikos konnte die Damenkonkurrenz für sich entscheiden. Foto: Michael Weller  |  NOEN, Michael Weller
Quantitativ konnten die burgenländischen Landesmeisterschaften heuer nicht glänzen, dafür aber qualitativ. Lediglich 15 Herren fanden den Weg auf die Anlage des UTC Neudörfl, bei den Damen waren es sogar nur drei.

„Ein ungünstiger Termin“, so war es von einigen Spielern zu hören, dürfte der Grund für die geringe Teilnehmerzahl gewesen sein.

Posch und Dobesch im Semifinale

Dafür sahen die Zuschauer packende Matches, vor allem zwischen den Turnier-Favoriten. Die Lokalmatadore hatten keinen besonders guten Stand, Harald Donhauser, Wolfgang Terpin (Neudörfl) und Peter Matejowksy (Pöttsching) mussten in Runde eins die Segel streichen.

Besser lief es für Michi Posch (Neudörfl) und Patrick Dobesch (Bad Sauerbrunn), beide kamen ins Halbfinale. Den Sieg machten sich die Routiniers Clemens Weinhandl (Oberwart) und Jürgen Jelleschitz (St. Margarethen) aus, das Ergebnis stand nach einer Regen-Verschiebung zu Redaktionsschluss noch nicht fest.