Erstellt am 24. August 2016, 08:48

von BVZ Redaktion

Mit Ergebnis zufrieden. Martin Friesenhahn erzielte mit 200 Kilo die beste Zweikampfleistung.

 |  APA (AFP/Getty/Archiv)

Martin Friesenhahn aus Sigleß setzte seinen Erfolgslauf in Bruck an der Mur (Steiermark) fort. Der bärenstarke Fitnesstrainer sorgte als Newcomer in der Gewichtheberszene erneut für Aufsehen.

Nach einem Sieg in Stockerau erreichte er den zweiten Platz im Einzel und mit dem Verein „Crossfit 2500“ aus Baden den ersten Rang in der Mannschaftswertung. Mit 100 Kilogramm im Reißen und 120 Kilo im Stoßen stellte er zwei persönliche Bestleistungen auf. Mit 200 Kilo erzielte der Sportler auch die beste Zweikampfleistung aller 18 angetretenen Athleten.

Aufgrund seines höheren Körpergewichtes musste er den Sieg allerdings einem Konkurrenten aus Bruck überlassen. „Mit meiner Leistung im Reißen bin ich mehr als zufrieden“, meinte er überglücklich. „100 Kilo sind ein echter Meilenstein.“

Der nächste Auftritt findet bereits in zwei Wochen bei den Österreichischen Gewichtheber-Meisterschaften (Masters) in Baden statt.