Erstellt am 12. Juni 2013, 00:00

Petutschnig holt Bronze bei der WM. Podestplatz / Der Bad Sauerbrunner belegte mit Partner Tobias Winter bei der U23-WM im polnischen Myslowice den dritten Platz.

Geschafft. Tobias Winter und Lorenz Petutschnig holten bei der U23-Weltmeisterschaft in Polen die Bronzemedaille. Foto: Kunert  |  NOEN, Kunert
Von Michael Weller

BEACHVOLLEYBALL / Nach ihrem Auftritt beim CEV Masters-Turnier in Baden in der Vorwoche, ging das erfolgreiche Beachvolleyball-Duo Lorenz Petutschnig und Thomas Kunert mit verschiedenen Ersatzpartnern in Polen und Frankreich an den Start.

Kunert kam mit Michael Murauer beim CEV-Satellite im französischen Montpellier nach einem Freilos und einem Sieg über die Tschechen Vesely/Dumek in den Hauptbewerb. Dort mussten sie sich mit dem 13. Platz zufrieden geben. „Nach einer dreißigstündigen Anreise (Hochwasser) muss ich mit dem Ergebnis zufrieden sein“, so Kunert.

Besser lief es für Lorenz Petutschnig. Der Bad Sauerbrunner startete mit Tobias Winter bei der U23-WM in Polen und holte sich souverän die Bronzemedaille. Das Duo unterlag im Semifinale den Turnierfavoriten Kantor/Losiak (POL) mit 1:2 und setzte sich im kleinen Finale sicher mit 2:0 gegen Lettland durch. „Ich bin überglücklich über die Bronzemedaille, sie ist noch mehr wert als die Goldene vom Vorjahr bei der U20-EM“, freute sich Petutschnig über den Erfolg. „Das Turnier war hochklassig besetzt und wir haben eine tolle Leistung gebracht“.

Für die nächsten zwei Wochen bleibt das eingespielte Paar Kunert/Petutschnig noch getrennt, da bereits in wenigen Tagen die U21-WM in Umag ansteht. Erst beim CEV-Satellite in Lausanne (24.6.-30.6.) gehen die beiden wieder gemeinsam auf Punktejagd.