Erstellt am 12. März 2014, 10:20

Piraten sind die Gegner. Playoffs / Die Wörthersee Piraten schlugen im Entscheidungmatch den Favoriten Mistelbach und stehen damit als Gegner für die Rocks fest.

Favorit. Coach Mike Coffin sieht sein Team im Vorteil. Foto: Michael Weller  |  NOEN
Von Michael Weller

Damit hatte wohl keiner gerechnet: Nicht der langjährige Rivale der Mattersburg Rocks, der UKJ Mistelbach, wartet als Halbfinalgegner in den Playoffs – nein, die Wörthersee Piraten haben das Rennen gemacht.

Im dritten und entscheidenden Spiel setzten sich die Kärntner überraschend mit 75:63 durch und komplettierten damit das Semifinale der 2. Basketball Bundesliga. Die Piraten stehen erstmals im Halbfinale der letzten Vier, die zweite Begegnung findet zwischen den Vienna Timberwolves und den Basket Flames statt.

Coach Mike Coffin: "Dürfen uns keine Nachlässigkeiten erlauben."

Mit dem Sieg gegen Mistelbach verhinderten Joachim Buggelsheim und seine Mannen die Wiederauflage eines Klassikers: des Vorjahres-Semifinal-Duells Mattersburg gegen Mistelbach. Das erste Spiel der Best-of-Three-Serie gegen die Kärntner steigt am Sonntag um 18 Uhr in der Sporthalle Mattersburg.

Im Grunddurchgang gelang den Rocks daheim ein 80:54-Erfolg, im Auswärtsmatch sogar ein 84:45. „Das ist Geschichte“, weiß Coach Mike Coffin, der sein Team im Vorteil sieht, „Trotzdem dürfen wir uns keine Nachlässigkeiten erlauben. Die Kärntner können ein unangenehmer Gegner sein, die Rocks sind gewarnt.“