Erstellt am 13. April 2011, 00:00

Profis gegen Manager. TENNIS / Gilbert Schaller, Niki Hofmanova und Co. duellierten sich mit Firmenchefs und Bankdirektoren.

Das Sieger-Team: WIFI-Burgenland-Chef Holger Stefanitsch, Andrea Fendrich, BTV-Präsident Günter Kurz, Manfred Ollram und Klaus Kojnek (v.l.).ZVG  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL WELLER

Am vergangenen Wochenende fand im Tennis- und Freizeitzentrum in Neudörfl zum bereits fünften Mal der Tennis Austria Businesscup statt. Organisatorin Elisabeth Habeler lud Partner von Tennis Austria und viele Freunde des Tennissports zu einem geselligen Doppelturnier in ihre Halle.

Die Teilnehmer matchten sich in zwei Bewerben um den Sieg. Im Bewerb Sportiv hatte das WIFI Burgenland-Team von Holger Stefanitsch die Nase vorne. In einem hochklassigen Spiel gegen das Erste Bank-Team entschied erst das Tiebreak im entscheidenden Satz über Sieg und Niederlage. Den Classic-Bewerb holte sich wie schon im Vorjahr das Team VAMED. Auch in sportlicher Hinsicht wurde einiges geboten. Neben Bankdirektoren und Managern schwangen auch Profis das Racket. Daviscup-Kapitän Gilbert Schaller, Marion Maruska, die amtierende Staatsmeisterin Daniela Kix und Burgenlands Tennisaushängeschild Niki Hofmanova gaben der Veranstaltung in Neudörfl einen Hauch von Profitennis.