Erstellt am 20. Mai 2015, 11:28

von Manuel Takacs

Jusits: "Weiß nicht, wen ich von oben bekomme". Aufgrund des zeitgleichen Spieles der Profis kann Amas-Trainer Kurt Jusits noch keine Auskunft über die Startelf geben.

Amateure-Trainer Kurt Jusits blickt der nächsten Herausforderung Admira Juniors entgegen.  |  NOEN, WA

Während die Profiabteilung des SVM, die bekanntlich als Rückkehrer in die Bundesliga feststeht, am Freitag gegen Kapfenberg (19.30 Uhr) noch um den Meistertitel in der Ersten Liga kämpft, müssen die Amateure um 18.30 Uhr gegen die Admira Juniors um den Ostliga-Verbleib zittern. Man darf gespannt sein, welche Akteure Profi-Coach Ivica Vastic Neo-Amateure-Trainer Kurt Jusits zur Verfügung stellt.

Tatsache ist, dass die Grün-Weißen Youngsters von „Profi-Leihgaben“ wie zum Beispiel Ingo Klemen und Dominik Doleschal profitieren. Oft genug traten jene Spieler aus dem Vastic-Kader als Schützen wichtiger Tore in Erscheinung. „Wir haben gewusst, dass wir an den letzten zwei Spieltagen zeitgleich antreten müssen“, weiß Manager Raimund Bachhofer.

Ein Amas-Abstieg wäre fatal für den Klub

Trainer Kurt Jusits erfährt einen Tag vor dem Spiel, also morgen, Donnerstag, welche Kicker ihm zur Verfügung gestellt werden: „Das ist das normale Tagesgeschäft als Trainer einer Amateur-Mannschaft.“ Bereits vor zwei Wochen stand man beim SVM vor der gleichen Situation, als die Profis beim LASK und die Amas in Parndorf antreten mussten.

Es ist jedenfalls davon auszugehen, dass den SVM-Verantwortlichen ein Verbleib der zweiten Mannschaft in der Ostliga sehr wichtig ist. Ein Abstieg in die BVZ Burgenlandliga wäre sportlich fatal. Dadurch kann man davon ausgehen, dass beispielsweise Ingo Klemen, Dominik Doleschal, Markus Böcskör, Philipp Erhardt, Christian Ressler und Kapitän Peter Hawlik gegen die Admira Juniors für die Jusits-Truppe in der Ostliga auflaufen werden.

>> Hier geht's zur aktuellen Tabelle der Regionalliga Ost!