Erstellt am 13. Juni 2012, 00:00

Rigler setzte sich durch. SCHACH / Die Spielerin der Schach-Ritter Mattersburg gewann die U8-Kategorie bei den Staatsmeisterschaften.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL WELLER

Vergangene Woche wurden in Schladming die österreichischen Meisterschaften der Jugend U7 bis U10 im Schach ausgetragen. Unter den zahlreichen Teilnehmern spielte auch Caroline Rigler von den Schach-Rittern Mattersburg.

Erst seit einem halben Jahr im Verein trainierend, war sie von Anfang an in der Spitzengruppe der Kategorie U8 zu finden. Hochmotiviert und konzentriert räumte sie alle Konkurrenten aus dem Feld.

Robin Kortschak verpasste  nur knapp das Podest

Auch in der direkten Begegnung um den Turniersieg gegen die Niederösterreicherin Leonie Riegler behielt die Mattersburgerin ihre Nerven. Gegen ihre Freundin und stärkste Konkurrentin ging Caroline Rigler als glückliche Siegerin vom Brett und holte damit in überlegener Manier den U8-Staatsmeistertitel.

Auch bei den Burschen gab es für die Schach-Ritter einen kleinen Erfolg zu feiern. Robin Kortschak spielte bei den Buben der Altersklasse U8 stets vorne mit und verfehlte mit Rang vier nur knapp die Bronzemedaille.