Erstellt am 21. Oktober 2015, 09:37

von Christopher Ivanschitz

Rocks feiern vierten Triumph in Folge. Die Mattersburg Rocks blieben auch gegen die Dornbirn Lions siegreich und behielten ihre weiße Weste.

 |  NOEN

Am vergangenen Samstag gastierten die Dornbirn Lions in der Mattersburger Sporthalle, wobei die Hausherren ihre Topform prolongierten und den vierten Sieg en suite einfuhren.

Die ersten Minuten agierten beide Teams äußerst emotional und vergaßen dabei großteils auf das Scoren – letztlich entschieden die Gäste diesen Abschnitt mit 16:14 für sich. Die Williams-Truppe tat sich gegen die Zonen-Verteidigung der Löwen schwer, der Ball wurde nicht konsequent geschwungen und so blieben es eher Einzelaktionen, die zum Erfolg führen sollten. Anders die Dornbirner, angetrieben von einem stark aufspielenden Tobias Stadelmann sicherten sie sich diese bei 29:19 die höchste Führung. Danach kamen aber die Heimischen besser ins Spiel, legten einen 14:0-Run hin.

Entscheidung des Spiels nach der Pause

Der BKM kam schließlich im zweiten Durchgang besser aus den Startlöchern, Jan Nicoli führte seine Farben zu einem 20-Punkte-Vorsprung und stellte die Weichen bereits auf Sieg. Nun lief das Werkl bei den Hausherren, der Ball wurde weitergepasst und der freie Mann ein ums andere Mal gefunden. Bei Dornbirn war das Fehlen von Mario Tobar vor allem Inside nicht mehr zu kompensieren und somit fielen die Lions stückweise zurück. Im letzten Quarter verwalteten die Burgenländer den Vorsprung sicher und sicherten sich mit einem letztendlich ungefährdeten 81:61-Erfolg den vierten Saisonsieg im vierten Spiel.

„Wir haben uns schwer getan und in der Offensive viele Fehler gemacht. Nach dem Wechsel hat es dann auch im Angriff geklappt“, resümierte Rocks-Coach James Williams.

Die nächste Partie der Rocks folgt bereits am Montag um 17 Uhr in Wien gegen die Timberwolves.