Erstellt am 03. April 2013, 00:00

Rocks gleichen aus. Entscheidung / Die Mattersburg Rocks konnten nach der Auftakt- Niederlage gegen Mistelbach die zweite Partie mit 86:78 gewinnen.

Von Michael Weller

BASKETBALL / Mit dem Rücken zur Wand begab sich der aktuelle Meister, der BKM Rocks, zum wohl wichtigsten Auswärtsmatch des Jahres nach Mistelbach. Nachdem das erste Spiel der Best-Of-Three-Halbfinalserie mit 93:98 verloren gegangen war, musste unbedingt ein Sieg her.

Angetrieben von rund 50 mitgereisten und lautstarken Fans, starteten die Burgenländer konzentriert in die Begegnung. Vor allem Topscorer Spencer Rhynes sorgte mit seinen insgesamt 25 Punkten für eine knappe 25:19-Führung nach dem ersten Viertel.

Bei den Mistelbachern war es diesmal Ivo Pracher, der den Rocks Probleme bereitete. Der 2,08 Meter-Mann hatte unter dem Korb oft freie Hand und hielt mit stolzen 30 Zählern sein Team im Spiel.

Entscheidung um den  Sieg fällt am Samstag

Dies sollte jedoch nicht genügen, den Coach Mike Coffin hatte seine Jungs viel besser auf den Gegner eingestellt als noch in der ersten Partie. Die Verteidigung klappte um einiges besser, die beiden anderen tschechischen Legionäre konnten sich nicht nach Belieben entfalten. Beim aktuellen Meister glänzte einmal mehr Stefan Ulreich, der 22 Zähler zum Erfolg beisteuerte und souverän sein Team anführte.

Bis zur Halbzeit blieb die Punktedifferenz im Wesentlichen unverändert (44:38 für die Rocks) und auch nach dem Wechsel ging es in dieser Tonart weiter. Der Ball wurde klug verteilt, die Schützen von außen trafen und mit einer soliden Defense war das 86:78 fixiert. „Diesmal haben wir unsere Vorgaben besser umgesetzt“, freute sich Mike Coffin.

Die Entscheidung um den Einzug ins Play-off-Finale fällt nun beim dritten Spiel am Samstag um 18.30 Uhr in der Sporthalle Mattersburg.