Erstellt am 17. Dezember 2014, 06:18

von Christopher Ivanschitz

Rocks überwintern als Tabellenführer. Die Coffin-Truppe ließ auch im Retourspiel gegen die Kärntner KOS Celovec nichts anbrennen und festigte Platz eins.

Tobias Winkler und seine Rocks gehen als Tabellenführer in die Winterpause.  |  NOEN, J. Mayer

BASKETBALL / Die Matterburg Rocks feierten im letzten Spiel des Jahres den achten Saisonsieg en suite und festigten somit die Tabellenführung vor den Chin Min Dragons aus St. Pölten und den Vienna Timberwolves.

Beim Auswärtsspiel in Klagenfurt ließen Kapitän Stefan Ulreich und Kollegen nichts anbrennen und übertrumpften das Schlusslicht KOS Celovec mit 73:60. „Es war aber, wie erwartet, deutlich schwerer als zu Hause”, berichtete Coach Mike Coffin. Zur Erinnerung: beim selbigen Duell in der Vorwoche in Mattersburg hatten die Rocker beim 98:79 wenig Mühe gehabt. Noch dazu fehlte diesmal David Jandl, Sebastian Gmeiner sprang für ihn in die Bresche. Der Meister war im Duell mit den Kärntner Slowenen zwar nicht ernsthaft in Bedrängnis, der Sieg stand jedoch lange an der Kippe. „Man merkte, dass es das letzte Spiel für die Burschen vor der Pause war”, so der Meistermacher.

Diese Woche wird noch fleißig trainiert, am Freitag geht es dann mit dem internen Weihnachtsturnier weiter. Bei diesem Event werden die Mannschaften aus Spielern der sämtlichen Rocks-Teams (Nachwuchs, Landesliga, 2. Bundesliga) gebildet.

Weiter geht es am 6. Jänner mit dem Spiel im Flyeralarm-Cup. Die Saison selbst wird schließlich wieder am 11. Jänner fortgesetzt, wenn die Mattersburger in Villach bei den Raiders gastieren.