Erstellt am 21. März 2012, 00:00

Rocks unterliegen Dornbirn mit 78:80. BASKETBALL / In der zweiten Playoff-Semifinal-Partie können die Vorarlberger ausgleichen.

Bittere Niederlage. Topscorer David Geisler (26 Punkte) und Co. müssen am Sonntag in die entscheidende dritte Partie gehen. WM  |  NOEN
x  |  NOEN

Nach dem erfolgreichen Auftaktsieg in der Best-of-three-Serie des Playoff-Halbfinales kam es am vergangenen Wochenende zum wichtigen Auswärtsmatch in Dornbirn. Die Rocker hatten alle Chancen, den Sack vorzeitig zu zumachen und ins Endspiel einzuziehen.

Doch es sollte anders kommen. Ohne einen verletzten Joey Vickery (Fußverletzung) starteten die Mattersburger gut in die Partie. Topscorer David Geisler und Legionär Spencer Rhynes sorgten für eine rasche 16:11-Führung. Die Hausherren fingen sich aber recht schnell wieder und konnten bis zur Halbzeitpause auf 39:39 ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel änderte sich vorläufig noch nichts am Spielverlauf, die Rocks konnten sogar wieder einen Zahn zulegen. Mit einem 14:0-Zwischenspurt zogen Pinterits und Co. zum 65:53 davon.

Entscheidungsspiel um  den Finaleinzug

Im Schlussviertel dann die Wende: Die Offensive der Burgenländer versagte und im Gegenzug verkürzten die Gegner sukzessive. In einer spannenden Schlussphase mussten sich die Rocks doch noch um zwei Punkte geschlagen geben. „Wir haben uns die Butter noch vom Brot nehmen lassen“, fasste Kapitän Erwin Mach trocken zusammen. Damit gibt es am Sonntag das alles entscheidende dritte Spiel um 17 Uhr in Mattersburg.