Erstellt am 17. August 2011, 00:00

Sieg für Thalhammer. TRIATHLON / Der Titelverteidiger Christian Isak musste sich Thomas Thalhammer und Robert Lang geschlagen geben.

Top. Thomas Thalhammer zeigte in Pöttsching seine Klasse.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL WELLER

Die 23. Auflage des Pöttschinger Triathlons ist Geschichte. Einmal mehr hat es die erfahrene Crew vom Tri Team Pöttsching geschafft, einen reibungslosen Ablauf des Klassikers über die Bühne zu bringen.

Titelverteidiger musste  sich geschlagen geben

168 Einzelstarter und 150 Staffelathleten sorgten für ein qualitativ hochrangiges Rennen. Der Sieger aus dem Vorjahr, Christian Isak (velodrom.at), schrammte nur knapp an der Titelverteidigung vorbei. Er kam als Dritter aus dem Pöttschinger See und setzte sich mit einer souveränen Leistung auf dem Rad an die Spitze. Im dritten Wettkampfabschnitt wurde er jedoch vom Sieger Thomas Thalhammer (1. Raika TTCI) eingeholt und abgehängt. Auch Robert Lang vom LTC Seewinkel konnte sich an Isak vorbeikämpfen und den zweiten Platz erobern.

Team „Cahare“ war in  der Staffel unschlagbar

Den Sieg im Staffelbewerb konnten sich Cara Piller, Johannes Piller und Reinhard Hofstädter sichern. Sie absolvierten die 800 Meter Schwimmen, 36 Kilometer Radfahren und 7,8 Kilometer Laufen am schnellsten und verwiesen Laura Lechner, Stefan Unger und Thomas Scherz (HSV-Kraftmaschinen) sowie Karl Grossauer, Robert Pscheidl und Birgit Grossauer (P3 Trisports Two) auf die Plätze.