Erstellt am 14. Mai 2014, 09:14

von Michael Weller

Silber für Hanbauer in Deutschland. Masters-Meisterschaft / Der Mattersburger Polizist holte in der Klasse bis 90 Kilogramm Platz zwei.

Comeback. Nach seiner Knieverletzung Anfang März meldete sich Holger Hanbauer (l.) beim Masters in Deutschland eindrucksvoll zurück.  |  NOEN, privat
Letzte Woche fanden in Neuhof bei Würzburg die deutschen Masters-Meisterschaften statt. Unter den 415 Kämpfern war auch der Mattersburger Polizist Holger Hanbauer mit dabei, der für seinen bayrischen Verein Hirten in der Klasse M2 bis 90 Kilogramm an den Start ging.

"Test, ob das Knie wieder hält"

Nach seinem Seitenband- und Meniskusriss im rechten Knie Anfang März, war eine längere Zwangspause angesagt. „Ich wollte das Turnier als Test hernehmen, ob das Knie wieder hält“, so Hanbauer.

Den ersten Kampf gewann der Burgenländer mit 3:0 nach Punkten, im Zweiten reichte eine Bodentechnik zum Sieg. Gegen Janus André verlor Hanbauer das Finale wegen Inaktivität. „Nach der langen Verletzungspause bin ich froh, dass ich mit den guten Kämpfern wieder mithalten kann“, war Hanbauer dennoch zufrieden.