Erstellt am 26. November 2014, 10:35

von Bernhard Fenz

42.000 Euro gesammelt. Beim Heimspiel gegen Innsbruck stellte sich der SVM zum nunmehr 13. Mal in den Dienst der guten Sache.

 |  NOEN, Michael Weller

Als Initiator der alljährlichen vorweihnachtlichen Spendenaktion hat der SV Mattersburg seit 2002 insgesamt die große Summe von 774.000 Euro für soziale Zwecke gesammelt. 2014 verkündete der Verein „mit großer Freude“, dass beim Match gegen Wacker Innsbruck 42.000 Euro im Topf landeten. Zugute kommt das Geld sozialbedürftigen Kindern und Familien im Burgenland.

Besonders die beim Spiel durchgeführte Publikums-Spendensammelaktion war und ist für einen beträchtlichen Anteil an der Gesamtsumme verantwortlich. So war es auch diesmal, nicht weniger als 31.806,09 Euro machten die Fans vor den Eingängen locker.

„Von ganzem Herzen ein Danke an alle Spender. Wir sind sehr stolz auf unsere Fans und unsere Sympathisanten.“ Klubboss Martin Pucher über die Spenden der SVM-Familie.

Weiters spendete der SVM zehn Prozent aller Einnahmen aus dem Kartenverkauf (1.794 Euro) und den Bruttoeinnahmen des Kantinenbetriebs (2.783,18 Euro). Hinzu kamen noch 5.000 Euro, die die Spieler und Mitarbeiter des Klubs spendeten, sowie eine Aufrundung des SVM in Form von 616,73 Euro – auch das ist bereits Tradition, um beim Betrag auf eine schöne, runde Summe zu kommen …

Der Betrag wird (wie in den letzten Jahren) an die Sozialabteilungen der sieben Bezirkshauptmannschaften des Burgenlands sowie an die Schülerhilfsorganisation 2getthere mit jeweils 5.250 Euro aufgeteilt. Vereins-Chef Martin Pucher: „Wir hoffen, dadurch beitragen zu können, dass möglichst vielen Familien das Weihnachtsfest verschönert werden kann.“