Erstellt am 19. September 2014, 23:23

von Bernhard Fenz

Mattersburg springt auf Platz zwei. Der SVM besiegt Horn mit 2:0, kletterte in der Tabelle nach oben und steht dort nun mit dem punktegleichen LASK (je 21 Zähler) aufgrund des besseren Torverhältnisses auf Platz zwei hinter den (nicht aufstiegsberechtigten) Lieferingern.

 |  NOEN, Bernhard Fenz

MATTERSBURG - HORN 2:0. Drei Tage nach dem 1:1-Remis in Innsbruck konnte der SVM im Pappelstadion mit einem wichtigen Dreipunkter nachlegen. Vorweg: Der Sieg geht unterm Strich in Ordnung, auch wenn die Gäste aus dem Waldviertel einige hochkarätige Chancen kläglich ausließen. Bereits nach zehn Minuten fand Mario Kröpfls Kopfball vom Fünfer in Mattersburg-Schlussmann Markus Kuster seinen Meister, nur eine Minute später parierte der Keeper einen Sittsam-Schuss aus kurzer Distanz.




Weitaus effizienter waren da schon die Gastgeber, die ebenfalls die eine oder andere Gelegenheit vorfanden: Candela spielte für Perlak nur den Begleitservice, dieser brachte per Traumpass Alexander Ibser in Aktion, der im Fallen den Ball vorbei an Philip Petermann zum 1:0 ins lange Kreuzeck brachte (27.).

Im Gegenzug kam dann wieder Horn auf. Nur: Der Ball wollte auch bei drei Chancen binnen zweier Minuten nicht in die Maschen: Einen Kröpfl-Schuss vom Sechzehner fischte Kuster aus dem Eck, den Nachschuss brachte der aufgerückte Solano aus drei Metern nicht am Mattersburger Torhüter vorbei (33.). Zum Drüberstreuen parierte Kuster einen Sittsam-Aufsitzer souverän (34.).

Damit hatten die Horner ihr Pulver aber verschossen – und zwar für die gesamte Spielzeit. Denn im zweiten Abschnitt gelang offensiv so gut wie nichts mehr, Mattersburg neutralisierte die Waldviertler Angriffe bereits im Mittelfeld – gefährliche Torszenen blieben Mangelware. Als die Niederösterreicher in den Schlussminuten – Sittsam sah die Ampelkarte – nur noch zu zehnt am Platz war, setzte der eingewechselte Ivica Majstorovic im zweiten Versuch mit dem 2:0 in Minute 92 den Schlusspunkt.

>> Hier finden Sie die aktuelle Tabelle der Sky Go Ersten Liga!


Stimmen zum Spiel

„Bei den Horner Chancen waren wir nicht aufmerksam genug, auf der anderen Seite hatten wir auch gute Gelegenheiten. Markus Kuster hat wieder sensationell gehalten.“
Ivica Vastic, Trainer SV Mattersburg
 
„Es ist schade angesichts des Aufwands, den wir betreiben und der Idee, wie wir Fußball spielen wollen. In der ersten Hälfte hatten wir drei große Chancen, da ist es natürlich schwierig, wenn wir die nicht verwerten. Davon habe ich schön langsam schon Sodbrennen, Kopfweh und Durchfall…“
Willi Schuldes, Trainer SV Horn

„Wir haben mal wieder kein Tor geschossen und hinten geschlafen. So kann man nicht gewinnen.“
Nico Antonitsch, Abwehrspieler SV Horn

„Wir wussten, dass Horn gut ist und es schwer wird. Was zählt ist, dass wir gewonnen haben.“
Torsten Röcher, Spieler SV Mattersburg

„Es war heute ein dreckiger Sieg, aber was zählt, sind die drei Punkte. Vor allem nach der Pause haben wir wenig zugelassen.“
Patrick Farkas, Kapitän SV Mattersburg
 
„Nicht alleine, wir als gesamtes Team haben dieses Spiel gewonnen. Dieser Sieg war in unserer Situation und nach den letzten Runden sehr wichtig. Mich persönlich freut, dass wieder die Null steht.“
Markus Kuster, Mattersburg-Tormann

SV Mattersburg - SV Horn 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 (27.) Ibser, 2:0 (92.) Majstorovic.

Gelb-rote Karte: Sittsam/H. (87., Foul).

Gelbe Karten: Ibser (27., Foul); Sittsam (53., Foul), Antonitsch (74., Foul), Djordjevic (86., Foul).

Mattersburg: Kuster; Rath, Mahrer, Malic; Nowak, Perlak (64. Klemen), Jano, Sprangler, Farkas; Röcher (79. Majstorovic), Ibser (83. Fran).

Horn: Petermann; Antonitsch, Solano, Djordjevic; Salvatore (70. Hinterberger), Candela (46. Rusek), Sittsam, Wimmer, Kreuzriegler; Kröpfl (62. Dilic), Casanova.

Pappelstadion, 2400 Zuschauer, SR Altmann.