Erstellt am 17. August 2011, 00:00

Sorgen beim SVL. 2. LIGA MITTE / Der SV Loipersbach hat nach den ersten beiden Runden bereits Verletzungssorgen.

Verletzt. Loipersbach-Goalie Simon Bader zog sich im Reservespiel gegen Schattendorf eine Schulterprellung zu und war in Zemendorf zum Zuschauen verdammt.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL HEGER

Aufsteiger Loipersbach ist derzeit nicht gerade vom Glück verfolgt. In der Vorwoche gegen Schattendorf erwischte es beide Torhüter mit Verletzungen.

Zwonarits spielte trotz  schmerzhafter Prellung

Simon Bader zog sich im Reservespiel eine Schulterprellung zu und Stefan Zwonarits konnte die gesamte vorige Woche wegen einer Rippenprellung aus dem Schattendorf-Spiel nicht trainieren. Zwonarits biss aber die Zähne zusammen und spielte trotz der Prellung in Zemendorf und zeigte eine gute Leistung. Im Spiel in Zemendorf erwischte es dann auch noch Kapitän Marcel Tschürzt. Er wurde zwei Minuten nach der Pause an der Outlinie schwer gefoult und musste aufgrund anhaltender Schmerzen am Dienstag erneut ins Krankenhaus.

Die genaue Diagnose  steht noch aus

Der genaue Grad der Verletzung ist noch nicht bekannt. Besonders heikel an dieser Spielsituation war, dass Schiedsrichter Seper die Situation falsch einschätzte und auf Freistoß gegen Loipersbach entschied. Aus diesem Freistoß entstand auch noch das 1:0 für die Heimmannschaft. Für Trainer Manfred Köck völlig unverständlich: „Das war ein klares Foul für uns. Jetzt kann man aber nichts mehr machen, wir haben so oder so noch sehr viel Arbeit vor uns.“