Erstellt am 12. August 2015, 11:06

von Alfred Wagentristl

Ein Schlupfloch für die SVM Amateure?. Möglicherweise haben die Mattersburg Amateure auch eine Aufstiegschance, wenn sie nicht Meister werden.

Trainer Kurt Jusits und sein Team müssen möglicherweise gar nicht Meister werden um in die Ostliga zurückzukehren.  |  NOEN, A. Wagentristl

An und für sich ist die Chance auf einen Wiederaufsteig der Amateure, nach dem Abstieg in der Vorsaison, in die Regionalliga Ost eher gering. Warum? Das Reglement sagt, dass Amateurvereine nur dann wieder in die dritthöchste Liga dürfen, wenn sie sich in der Relegation gegen das schlechtestplatzierte Amateurteam in der Regionalliga Ost durchsetzen.

Gerüchten zufolge ist die Situation jetzt aber die, dass dieser neue Passus in den Aufstiegsbestimmungen alles andere als konkret und klar verständlich niedergeschrieben wurde. Schenkt man einigen Stammtisch-Diskussionen Glauben, dann dürften die SVM Amateure auch dann Relegation spielen, wenn sie zum Beispiel die Meisterschaft nur als Fünfter, oder sogar schlechter abschließen.

Bachhofer: „Es ist Vieles nicht klar definiert“

Auch in diesem Fall wäre es möglich, dass ein Relegationsmatch gegen das schlechtestplatzierte Amateurteam in der Regionalliga Ost gespielt wird. Zumindest kann man das auch so in den seit Sommer geltenden Regeln rausinterpretieren.

Manager Raimund Bachhofer von den Mattersburg Amateuren zu dem heiklen Thema: „Ich beschäftige mich damit nicht. Wir wollen eine gute Saison spielen und eine gute Position erzielen. Tatsache ist aber schon, dass das Regelwerk eher undefiniert ist. Es steht zum Beispiel drinnen, dass das bestplatzierteste Amateur-Team Relegation spielt.“

Noch handelt es sich hierbei um ein „Stammtisch-Thema“. Es dürfte in nächster Zeit allerdings zu einem Thema werden, dass die Öffentlichkeit bewegen könnte. Vor allem dann, wenn die SVM Amateure eine ihren Ansprüchen zufriedenstellende BVZ Burgenlandliga-Saison spielen und die Verantwortlichen des SVM ihre Truppe als tauglich für die Regionalliga Ost sehen. Dorthin zurück wollen sie ja.