Erstellt am 12. September 2013, 10:10

SV Antau: Rotpuller, übernehmen Sie!. 2. Liga Mitte | Paukenschlag bei Schlusslicht Antau: Christian Rotpuller – davor kurz in Wimpassing und lange bei Draßburg – ist neuer Coach.

Der neue Trainer beim SV Antau heißt Christian Rotpuller.  |  NOEN
Seit Mittwochabend ist es fix: Christian Rotpuller (im Sommer Kurzzeittrainer beim 2.-Liga-Nord-Aufsteiger SV Wimpassing und davor Meistertrainer beim jetzigen BVZ Burgenlandliga-Verein ASV Draßburg) wird in Zukunft beim SV Antau das Trainerzepter schwingen. Damit kehrt der Coach an seine alte Wirkungsstätte zurück.

Neben Draßburg und Schattendorf führte er auch schon den SVA in die höchste burgenländische Liga, wo ihm und seiner Mannschaft 2002/2003 mit Platz zwei das beste Ergebnis der Vereinsgeschichte gelungen war, ehe Rotpuller in der Antauer Abstiegs-Saison 2003/2004 kurz vor Schluss das Handtuch geworfen hatte.

Comeback nach Trkulja-Rücktritt

Nun kommt es zu einem Comeback. Nachdem der eigentliche Übungsleiter Miro Trkulja als Konsequenz auf die letztwöchige 0:5-Pleite beim SC Lockenhaus sein Amt zurückgelegt hatte und es Antaus offiziellem Trainer Andreas Rosenitsch aus beruflichen Gründen unmöglich ist, den Job alleine auszuführen, wurde der gebürtige Baumgartener und nun in Trausdorf lebende Rotpuller angeheuert.

Von Antauer Seite wurde der Deal bereits bestätigt: „Christian hat uns vorerst einmal bis Winter zugesagt, wir hoffen ihn aber länger an den SVA binden zu können.“

Am Samstag bereits auf der Bank

Aktuell liegt Antau mit einem Punkt aus sechs Spielen an 16. und letzter Stelle. Christian Rotpuller sitzt am Samstag beim Heimspiel gegen Draßmarkt bereits auf der Bank. Das Abschlusstraining wird Noch-Trainer Andreas Rosenitsch leiten.