Erstellt am 29. Oktober 2013, 21:57

SVM scheiterte an "Riesentöter" Amstetten. Der SV Mattersburg ist als fünfter Erste-Liga-Klub aus dem Cup ausgeschieden. Die derzeit formschwachen Grün-Weißen mussten sich am Dienstag im Achtelfinale Regionalligist SKU Amstetten mit 0:2 geschlagen geben.

 |  NOEN, Collage Bruckmüller
Amstetten bastelt damit weiter eifrig am Ruf des Riesentöters. Eine Runde zuvor hatte die Elf von Trainer Heinz Thonhofer mit Altach bereits einen anderen Zweitligisten zu Fall gebracht.

Starke Mattersburger Anfangsphase, dann kam der Underdog auf

Bundesliga-Absteiger Mattersburg, das in der Ersten Liga zuletzt lediglich einen Zähler aus fünf Partien geholt hatte, gab in der ersten Hälfte nur 20 Minuten lang den Ton an.

Ab dem 1:0 durch Teurezbacher, dessen Flanke den Weg ins Tor fand, weil Goalie Dau sich auf Amstetten-Stürmer Zeman konzentriert hatte, war der Sechste der Regionalliga Ost zumindest ebenbürtig.

Größere Kraftreserven nicht genutzt, Entscheidung durch Elfer

Nach einer chancenarmen erste Hälfte bekamen die 1.800 Zuschauer in Amstetten auch nach dem Seitenwechsel nicht allzu viele Möglichkeiten zu sehen. Mattersburg hatte wohl größere Kraftreserven und mühte sich auch im Spiel nach vorne, kam aber zu keinen echten Chancen.

Zwar zwang Lovin mit einem schön angetragenen Freistoß Goalie Affengruber zu einer Glanzparade, im Gegenzug führten die Gastgeber aber die Entscheidung herbei: Der kurz zuvor eingewechselte Sprangler brachte Lachmayr im Strafraum zu Fall, Holzer ließ sich die Gelegenheit auf das 2:0 vom Punkt nicht nehmen (76.).
 

Die Spielstatistik:
ÖFB-Cup, Achtelfinale:
SKU Amstetten (Regionalliga Ost) - SV Mattersburg 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 (20.) Teurezbacher, 2:0 (76.) Holzer (Foul-Elfer).
Amstetten: Affengruber – Deinhofer, Holzer, Achleitner, Fahrngruber – Plank (89. K. Thonhofer), Kogler – Lachmayr, Teurezbacher (77. Pervorfi), Ebenhofer – Zemann (67. Kozelsky).
SV Mattersburg: Dau – Farkas, Malic (67. Sprangler), Rodler, Rath – Steiner – Höller,Lovin, Mörz (79. Ressler), Taschner – Pink (52. Ibser).
Amstetten, Ertl Glas-Stadion, 1.800, SR Feichtinger.