Erstellt am 09. April 2014, 11:11

Tabelle wurde aus dem Kopf vertrieben. 2. Liga Mitte / SCN-Coach Willi Hatzl und seine Spieler denken von Spiel zu Spiel.

Willi Hatzl will erst in fünf Wochen Zukunftsprognosen wagen.  |  NOEN

Der SC Neudörfl spielte sich mit einer bislang makellosen Frühjahrsbilanz in eine tolle Ausgangsposition im Kampf um die Rückkehr in die BVZ Burgenlandliga.

Für Hatzl sind „alle Partien in dieser Liga schwer"

Für Trainer Willi Hatzl bedeutet aber gerade dieser Umstand noch mehr Arbeit. „Ich bin damit beschäftigt die Tabelle aus den Köpfen meiner Spieler zu vertreiben.

Gegen den SV Rohrbach hat man ihnen die Nervösität deutlich angemerkt. Gegen Pilgersdorf war das schon deutlich anders“, so der Weikersdorfer in Diensten der Rot-Schwarzen.

Für Hatzl sind „alle Partien in dieser Liga schwer, vor allem die Spitze ist dicht gedrängt.“ Er will erst in fünf Wochen sehen, wo der Weg wirklich hingeht. Vielleicht weiß er das schon früher, denn am Karfreitag geht‘s zum FC Deutschkreutz.