Erstellt am 19. Juli 2017, 02:19

von Daniel Fenz

Neudörfl startet mit großer Verstärkung. Die Mannschaft von Otto Höttinger peilt ab 3. September den Titel an. Mirnegg und Hipfl sind neu im Team.

 |  BVZ

Die Neudörfler Herren starten am 3. September in die heurige Bundesligameisterschaft. Mannschaftsführer Otto Höttinger ist stolz darauf, dass sich der Kader vergrößert hat. Marco Mirnegg (Kirchdorf bei Linz) – Sohn von Ex-Fußballer Didi Mirnegg und Markus Hipfl (ehemaliger ATP-Spieler, Nummer 62) verstärken das Team. Neben ihnen kehrt Thomas Pichl aus Hochwolkersdorf zurück nach Neudörfl.

„Der Meistertitel ist heuer in Reichweite“

Sie verstärken den Kader und sollen neben dem Spanier Emilio Alvarez, Wolfgang Schranz oder Ladislav Svarc die Mannschaft zum Titel hieven. „Bleiben alle Spieler verletzungsfrei, ist der Meistertitel sicher in Reichweite. Wir wollen natürlich Erster in der Gruppe B werden und dann um den Meistertitel gegen den Favoriten in der Gruppe A spielen“, erzählt Höttinger. Das erste Spiel im Grunddurchgang steigt am 3. September, ab 11 Uhr, gegen die Mannschaft des TC Warmbad Villach. „Natürlich wollen wir mit einem Sieg die Bundesliga beginnen, das ist klar.“ Platz eins ist wichtig, damit man im Semifinale nicht gegen den Sieger der Gruppe A spielen muss. Für den Mannschaftsführer sind da sowohl Colony Wien als auch Klosterneuburg die stärksten Mannschaften, auf die sie treffen könnten.

Die erste Runde; Gruppe B; Sonntag, 3. September, 11 Uhr: UTC Neudörfl - TC Warmbad Villach; ASKÖ Auhof - Sportunion Klagenfurt.