Erstellt am 07. Juni 2016, 00:34

Test mit Gold bestanden. Der Mattersburger Holger Hanbauer überprüfte seine Form in Berlin. JUDO / 

Holger Hanbauer (l.) schrammte in Malaga knapp am Podest vorbei und belegte wie schon vor drei Monaten in Prag den fünften Platz.  |  NOEN

In der Nähe von Berlin wurde das vierte Internationale Bad Belziger Judoturnier ausgetragen. In drei Wochen findet die Masters-Europameisterschaft in Porec statt, daher wollte Hanbauer seine Form überprüfen.

In der Klasse 30 bis 45 Jahre (bis 90 Kilo) kam der erste Gegner aus Erfurt, den der Mittelburgenländer mit seinem Spezialwurf gleich in der ersten Minute erwischte. Der zweite Kämpfer aus Cottbus kämpfte mit ihm auf Augenhöhe. Am Boden spielte Hanbauer seine Routine aus und gewann mit einem Festhaltegriff. Im dritten Bewerb ging es über die volle Zeit und er gewann nach Punkten. Im Finale bezwang er den Kämpfer aus Lauchdamm mit einer Finte am Stand und der Höchstwertung Ippon. Holger Hanbauer holte sich aber nicht nur Gold, er holte sich in der Klasse U30 (81 bis 90 Kilo) auch noch Bronze.