Erstellt am 10. Juni 2015, 10:30

von Christopher Ivanschitz

Scheiber angelt sich "Salzburger Stier". Christian Scheiber sicherte dem Burgenländischen Behindertensportverein Platz eins.

Der Marzer Christian Scheiber (3.v.l.) sicherte sich mit einer souveränen Vorstellung den Sieg bei den Salzburger Open und holte den Salzburger Stier ins Burgenland. Bereits am kommenden Wochenende will der Behindertensportler in Linz an seine jüngsten Leistungen anschließen.  |  NOEN, zVg

Das Olympia- Zentrum in Hallein war vor Kurzem Austragungsort der siebenten Salzburger Open, insgesamt folgten 24 Tischtennisbegeisterte der Einladung des Behindertensportverbandes und matchten sich um die Trophäe des „Salzburger Stieres“.

Für die Burgenländer startete bereits zum zweiten Mal das Marzer Sport-Multitalent Christian „Chri“ Scheiber und drückte dem Turnier erneut seinen Stempel auf.

In der Vorrunde bewies das Tischtennis-Ass seine Klasse, entschied alle drei Spiele für sich und stieg somit als Gruppensieger in die Finalrunde auf. Auch dort konnte Scheiber zwei seiner drei Begegnungen gewinnen und sicherte sich letztendlich aufgrund des besseren Satzverhältnisses den Turniersieg. Im Doppel zeigte der Marzer ebenfalls auf und belegte mit seinem Partner Patrick Hahn den hervorragenden dritten Platz. „Ich freue mich sehr über den Sieg und über die gelungene Generalprobe vor den Staatsmeisterschaften. Ich will auch heuer wieder den Titel ins Burgenland holen und zum zweiten Mal verteidigen“, freute sich Scheiber über seinen Erfolg.

Vollen Fokus auf die Staatsmeisterschaften

Mit einem Salzburger Stier im Gepäck nimmt der BBSV-Mann einen kräftigen Motivationsschub für die nächsten Trainings mit. Die Messer für die Einzelstaatsmeisterschaften in Linz, die am kommenden Wochenende stattfinden, sind auf jeden Fall gewetzt.