Erstellt am 18. Juli 2012, 00:00

TOP-THEMA. FUSSBALL / Der Torschützenkönig der 2. Liga Nord, Edi Stössl, hat sich kurz vor Transferende für Bad Sauerbrunn entschieden.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON ALFRED WAGENTRISTL

In der abgelaufenen Saison sorgte er in der 2. Liga Nord bei St. Georgen für Furore: Edi Stössl, seines Zeichens mittlerweile 32-jähriger Vollblutstürmer, wechselt nun in die 2. Liga Mitte zum SC Bad Sauerbrunn.

Einige Bekannte im neuen  Team des Goalgetters

„Ich freue mich riesig, für die Kurortler spielen zu dürfen. Mit Jürgen Rauchbauer, Dominik Strondl oder Jürgen Holzinger spielen einige Freunde für mein neues Team. Es wäre doch gelacht, wenn wir hier nicht mit den Spitzenteams der Liga mithalten könnten. Dass der SC seit Jahren immer wieder imstande ist, talentierte Eigenbauspieler in die Kampfmannschaft einzubauen, ist ohnehin bekannt.“

Im Herbst des Vorjahres traf der gebürtige Steinbrunner ganze 20 Mal ins Schwarze, in der Rückrunde lief es nicht mehr ganz so rund. Da durfte der „Bomber“, wie sie ihn in St. Georgen nannten, nur mehr sechs Mal jubeln. „Ich war in der Wintervorbereitung mit Rückenproblemen außer Gefecht, das ist mir dann auf den Kopf gefallen. Ich brauche das Training mehr als andere. Nur mit entsprechender Kraft ist man im Strafraum den entscheidenden Schritt vorne.“

Die torgefährlichen Stürmer  sind jetzt im SCS-Boot

Dass es Bad Sauerbrunn-Obmann Gerhard Kern gelungen ist, ihn zu den Blau-Weißen zu lotsen, freut natürlich auch den Langzeitfunktionär: „Mit Edi Stössl und Dominik Strondl sollten jetzt zwei Stürmer da sein, die für jene Tore sorgen können, die zuletzt gefehlt haben.“