Erstellt am 23. Mai 2012, 00:00

TOP-THEMA. FUSSBALL / Vier Bezirks-Tormänner rechnen sich in der 2. Liga noch Chancen auf den Aufstieg in die BVZ Burgenlandliga aus.

VON MAX BÄHR

„Wenn wir am Freitag verlieren, ist die Meisterschaft dahin.“ Schattendorfs Kapitän und Tormann Alex Bernhardt spricht es an: Nach der 1:5-Pleite in Deutschkreutz stehen die Schattendorfer im Bezirksderby gegen Tabellenführer Sigleß unter Zugzwang.

Wilfing: „Wir sind momentan  sehr schwer zu biegen“

 

Der Schlussmann der Sigleßer Elf, Michael Wilfing, ist nach dem 4:2-Triumph gegen -->

Bad Sauerbrunn wiederum guter Dinge, er will am Freitag in Schattendorf Punkte machen. „Die nächsten zwei Runden werden entscheiden, wer in die BVZ-Burgenlandliga aufsteigt.“

Auch der ASK Kobersdorf  rechnet noch mit Aufstieg

 

„Es ist noch alles offen. Zurzeit spielen noch vier Teams um den Titel mit“, behauptet Milan Sretenovic, der in Mattersburg wohnhafte Kobersdorf-Keeper. Auch er ist nach dem 4:1-Sieg gegen die ZSP-Kicker motiviert und bezeichnet das anstehende Duell gegen Draßmarkt als Pflichtsieg. Zudem hofft er auf Schattendorf-Schützenhilfe und favorisiert Bernhardt und Co. auch.

Der Tormann der Forchten-steiner, Manuel Geisendorfer, rechnet seiner Mannschaft die besten Chancen auf den Meistertitel aus – und das, obwohl sie in der letzten Runde spielfrei sind.

Trotzdem will der junge Goalie Sigleß und Schattendorf nicht unterschätzen, hofft jedoch, dass sie in den kommenden Spielen Punkte lassen werden.

Geisendorfer ist für das  Bezirksderby zuversichtlich

 

Bezüglich des bevorstehenden Neudörfl-Spiels hat Geisendorfer übrigens keine Bedenken: „Wenn wir an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen können, werden wir gewinnen.“