Erstellt am 11. Januar 2012, 00:00

TOP-THEMA. FUSSBALL / Die Kicker von Bad Sauerbrunn sorgten nach Oberpullendorf auch in der Halle in Mattersburg für kollektiven Beifall.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON ALFRED WAGENTRISTL

„Ich hab‘ eine Riesenfreude mit dem Engagement der Burschen. Die Mischung in der Mannschaft aber vor allem die Entwicklung des Teams passt“, freute sich Bad Sauerbrunn-Trainer Heinz Kremser nach dem Finale des Rosaliencups. Dieses wurde zwar gegen die Ostligisten aus Parndorf deutlich mit 1:6 verloren, doch die Freude über die starken Leistungen bei den Hallenturnieren in Oberpullendorf und jetzt in Mattersburg überwog eindeutig. Auch Co- und U23-Trainer Fredi Schütz blies ins gleiche Horn: „Es geht was weiter, das ist unübersehbar. Die jungen Spieler bekommen Vertrauen geschenkt und sie danken es mit einer hervorragenden Einstellung.“

Augenscheinlich bei den Kurortlern ist die mannschaftliche Geschlossenheit. Obmann Gerhard Kern: „Der Charakter der Spieler stimmt. Sie sind durchwegs Pfundsburschen und das ist die halbe Miete.“ Die jungen Eigenbauspieler um Richi Kern, Andreas Tanzler, Daniel Hutter, Jakob Kremser und einige mehr entwickeln sich im technisch-taktischen Bereich augenscheinlich. „Da kommt uns natürlich zugute, dass wir zumeist zu zweit am Platz mit den Burschen arbeiten. Die U23 macht schon lange Zeit so gut wie immer das gleiche Programm wie die Kampfmannschaft. Das bringt uns eindeutig voran“, so Heinz Kremser.