Erstellt am 16. November 2011, 00:00

TOP-THEMA. FUSSBALL / Die Nachfolge von Interimscoach Heinz Griesmayer bei den Amateuren des SV Mattersburg ist nach wie vor unklar.

 |  NOEN
VON ALFRED WAGENTRISTL

Zwar ist die Hinrunde mit dem beeindruckenden 5:0-Heimsieg gegen Amstetten zu Ende gegangen, doch in Sachen Zukunftsplanung geht es bei den Amateuren des SV Mattersburg natürlich im vollen Tempo weiter. Raimund Bachhofer, Sportlicher Leiter: „Wir trainieren noch bis Weihnachten durch und auch danach gibt es nur eine kurze Pause, bevor es mit dem Hallenmasters und der Vorbereitung auf das Frühjahr weitergeht.“

So weit so gut, doch wer wird die Hoffnungsträger des SVM in Zukunft betreuen? Nachdem für Bundesliga-Co-Trainer Heinz Griesmayer ursprünglich vorgesehen war, nur während der letzten drei Spiele auszuhelfen, dürfte die „Variante Griesmayer“ nach gutem Saisonfinish doch auch eine Möglichkeit für eine Fortsetzung bei den Amateuren als Haupttrainer sein.

Bachhofer: „Wir werden über dieses Thema in den nächsten Tagen entscheiden.“ Damir Todorovic-Interimsnachfolger Heinz Griesmayer steht dem Thema offen gegenüber: „Mich wird man dort beim SV Mattersburg finden, wo ich dem Verein am meisten helfen kann. Man wird sehen, wozu wir uns entscheiden. Grundsätzlich habe ich seit dem Schlusspfiff gegen Amstettener den Hauptfokus wieder auf die Bundesligamannschaft gelegt und werde bei den Amateuren die nächsten Wochen für das Individualtraining zuständig sein.“ Gemunkelt wird übrigens auch von einer „vereinsinternen“ Lösung, wobei in diesem Fall das Duo Markus Schmidt und Goce Sedloski favorisiert wird.